tierwohl.tv ist das Fenster zum Stall

REWE Homberg & Budnik in Dortmund setzt auf Regionalität und Tierwohl. Livestream ermöglicht maximale Transparenz der Haltungsbedingungen und überzeugt so die Kunden.

Heidelberg/Dortmund, 22. September 2022 +++

Ein Blick auf den Bildschirm am Verkaufstresen überzeugt auch kritische Konsumenten: Auf großen Flatscreens bei REWE Homberg & Budnik erhält der Käufer mit tierwohl.tv einen direkten Blick in die Haltungsbedingungen der Schweine vom Hof Gödde, deren Metzgereiprodukte in der Auslage liegen oder in den mobilen Hühnerstall von Gut Nordhausen, von dem die Bio-Eier stammen. Jeden Tag von acht bis acht zeigen die Bildschirme mittels eines Livestreams, wie sich die Tiere in ihren jeweiligen Stallungen verhalten. Wie die Schweine auf Stroh spielen und schlafen oder wie die Legehennen im grünen Gras picken und ausschwärmen. Die Live-Übertragung von Landwirten aus der Region, ergänzt um Zusatzinformationen zum Landwirt kommt beim Käufer gut an. Die Ehrlichkeit und Transparenz wird vom Käufer mit einem gesteigerten Vertrauen in die angebotenen Eier und Metzgereiprodukte belohnt.

Ulrich Budnik, Inhaber von REWE Homberg & Budnik in Dortmund, bestätigt: „Wir haben durch tierwohl.tv wieder mehr Kontakt zu den Kunden und können mehr Qualitätsfleisch aus der Region verkaufen. Unseren Umsatz mit dem Schweinefleisch vom Hof Gödde konnten wir um über 16% steigern.“ Tierwohl ist für immer mehr Kunden ein wichtiges Kriterium beim Einkauf. Ein Beleg dafür ist der Ernährungsreport 2021 des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Demnach ist es 82 Prozent der Verbraucher wichtig, dass die Lebensmittel aus der Region kommen. Artgerechte Tierhaltung ist 73 % der Verbraucher wichtig, bei Frauen liegt der Wert mit 84 % sogar noch deutlich höher.

„Wichtig ist, dass die Landwirte mitziehen.“, erklärt Budnik. Wie beispielsweise sein Lieferant für die Eier, das Gut Nordhausen. Ulrich Rahlenbeck bewirtschaftet mit seiner Frau Uta den 120 Hektar Legehennen-Betrieb am Rande des Ruhrgebiets im Sauerland, in vorwiegend biologischer Haltung. Familie Rahlenbeck setzt auf mobile Ställe, die alle zwei Wochen verschoben werden, damit die Hennen wieder neues Grünland vorfinden. Dann können die Hennen scharren, picken und sich frei bewegen. Das schmeckt man auch. „tierwohl.tv gibt uns die Möglichkeit, unser Engagement in Tierwohl besser an die Verbraucher zu kommunizieren.“, berichtet Ulrich Rahlenbeck. Er ist von dem Konzept überzeugt.

Für Kathrin und Clemens Gödde kam tierwohl.tv gerade zur richtigen Zeit. Sie haben in Balve einen Schweinemastbetrieb mit Offenstall, der nach mondernsten Richtlinien gebaut wurde. Dabei haben sie in dem luftigen Neubau besonderen Wert auf Ruhe- und Aktivitätsbereiche mit Spielzeug gelegt. „Bälle, Sisalseile und Hölzer zum Knabbern kommen bei den Schweinen gut an“, erzählt Kathrin Gödde. Ihr Mann und sie haben viel investiert, um ihren Schweinen ein artgerechtes Leben zu bieten und hoffen nun, dass sie von Seiten des Verbrauchers hierbei unterstützt werden. „Um den Ablauf und die Installation hat sich tierwohl.tv wunderbar gekümmert.“, lobt Kathrin Gödde und stellt heraus, dass auch das Thema Datenschutz und Privatsphäre der Mitarbeiter ein wichtiges Thema war. „Für die Kamera, welche die Daten zu REWE Homberg an die Bedientheke überträgt, gibt es einen Schalter, mit dem wir den Livestream unterbrechen können, wenn die Mitarbeiter durch das Bild laufen. Es gibt Mitarbeiter, die eine Live-Übertragung nicht stört aber auch welche, die sehr kamerascheu sind. Dem wird damit Rechnung getragen“. Für die Livestream-Unterbrechung gibt es vorgefertigte erklärende Bilder, die automatisch auf dem Bildschirm erscheinen, wenn der Livestream nicht on Air ist, bspw. nach dem Ausstallen oder aus datenschutzrechtlichen Gründen, wenn Menschen zu sehen sind.

Das auf den Bildschirmen zu sehende Programm, die sogenannte „Playlist“, kann einen oder mehrere Livestreams von verschiedenen Landwirten beinhalten und um Zusatzinformationen zu den jeweiligen Landwirten, sowie konkrete Produktangebote ergänzt werden. Für die Installation von tierwohl.tv bedarf es lediglich eine Internetverbindung, eine Kamera im Stall des Landwirts, einen Bildschirm im Supermarkt und eine Software, mit der die Livestreams und andere Informationen in der Playlist geplant und an den Bildschirm gesendet werden können. Bei der Installation der Technik unterstützt tierwohl.tv Einzelhändler, wie REWE Homburg und Landwirte, wie dem Schweinezuchtbetrieb „Hof Gödde“ oder dem Legehennen-Betrieb „Gut Nordhausen“.

Die im und am Stall installierten Kameras übertragen dann das Geschehen direkt in den Supermarkt und machen damit die Tiere – ganz nebenbei – zu kleinen „Fernsehstars“. Ein absoluter Hingucker für die jungen Konsumenten, die schon heute den Einkaufswagen der Eltern entscheidend mitbestimmen und ein vertrauenswürdiges Tool für kritische Kunden, das artgerechte Tierhaltung fördert und eine Plattform für Transparenz bietet.

Weitere Informationen auf www.tierwohl.tv.

Weitere Informationen:
Blue Lava GmbH / Online Software AG
Forum 7
69126 Heidelberg
info@tierwohl.tv
www.tierwohl.tv

Sandy Heinzmann
Manager Marketing & Communication
T. +49 6221 40508-682
F. +49 6221 40508-777
sandy.heinzmann@online-software-ag.de

tierwohl.tv ist das Fenster zum Stall

REWE Homberg & Budnik in Dortmund setzt auf Regionalität und Tierwohl. Livestream ermöglicht maximale Transparenz der Haltungsbedingungen und überzeugt so die Kunden.

Heidelberg/Dortmund, 22. September 2022 +++

Ein Blick auf den Bildschirm am Verkaufstresen überzeugt auch kritische Konsumenten: Auf großen Flatscreens bei REWE Homberg & Budnik erhält der Käufer mit tierwohl.tv einen direkten Blick in die Haltungsbedingungen der Schweine vom Hof Gödde, deren Metzgereiprodukte in der Auslage liegen oder in den mobilen Hühnerstall von Gut Nordhausen, von dem die Bio-Eier stammen. Jeden Tag von acht bis acht zeigen die Bildschirme mittels eines Livestreams, wie sich die Tiere in ihren jeweiligen Stallungen verhalten. Wie die Schweine auf Stroh spielen und schlafen oder wie die Legehennen im grünen Gras picken und ausschwärmen. Die Live-Übertragung von Landwirten aus der Region, ergänzt um Zusatzinformationen zum Landwirt kommt beim Käufer gut an. Die Ehrlichkeit und Transparenz wird vom Käufer mit einem gesteigerten Vertrauen in die angebotenen Eier und Metzgereiprodukte belohnt.

Ulrich Budnik, Inhaber von REWE Homberg & Budnik in Dortmund, bestätigt: „Wir haben durch tierwohl.tv wieder mehr Kontakt zu den Kunden und können mehr Qualitätsfleisch aus der Region verkaufen. Unseren Umsatz mit dem Schweinefleisch vom Hof Gödde konnten wir um über 16% steigern.“ Tierwohl ist für immer mehr Kunden ein wichtiges Kriterium beim Einkauf. Ein Beleg dafür ist der Ernährungsreport 2021 des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Demnach ist es 82 Prozent der Verbraucher wichtig, dass die Lebensmittel aus der Region kommen. Artgerechte Tierhaltung ist 73 % der Verbraucher wichtig, bei Frauen liegt der Wert mit 84 % sogar noch deutlich höher.

„Wichtig ist, dass die Landwirte mitziehen.“, erklärt Budnik. Wie beispielsweise sein Lieferant für die Eier, das Gut Nordhausen. Ulrich Rahlenbeck bewirtschaftet mit seiner Frau Uta den 120 Hektar Legehennen-Betrieb am Rande des Ruhrgebiets im Sauerland, in vorwiegend biologischer Haltung. Familie Rahlenbeck setzt auf mobile Ställe, die alle zwei Wochen verschoben werden, damit die Hennen wieder neues Grünland vorfinden. Dann können die Hennen scharren, picken und sich frei bewegen. Das schmeckt man auch. „tierwohl.tv gibt uns die Möglichkeit, unser Engagement in Tierwohl besser an die Verbraucher zu kommunizieren.“, berichtet Ulrich Rahlenbeck. Er ist von dem Konzept überzeugt.

Für Kathrin und Clemens Gödde kam tierwohl.tv gerade zur richtigen Zeit. Sie haben in Balve einen Schweinemastbetrieb mit Offenstall, der nach mondernsten Richtlinien gebaut wurde. Dabei haben sie in dem luftigen Neubau besonderen Wert auf Ruhe- und Aktivitätsbereiche mit Spielzeug gelegt. „Bälle, Sisalseile und Hölzer zum Knabbern kommen bei den Schweinen gut an“, erzählt Kathrin Gödde. Ihr Mann und sie haben viel investiert, um ihren Schweinen ein artgerechtes Leben zu bieten und hoffen nun, dass sie von Seiten des Verbrauchers hierbei unterstützt werden. „Um den Ablauf und die Installation hat sich tierwohl.tv wunderbar gekümmert.“, lobt Kathrin Gödde und stellt heraus, dass auch das Thema Datenschutz und Privatsphäre der Mitarbeiter ein wichtiges Thema war. „Für die Kamera, welche die Daten zu REWE Homberg an die Bedientheke überträgt, gibt es einen Schalter, mit dem wir den Livestream unterbrechen können, wenn die Mitarbeiter durch das Bild laufen. Es gibt Mitarbeiter, die eine Live-Übertragung nicht stört aber auch welche, die sehr kamerascheu sind. Dem wird damit Rechnung getragen“. Für die Livestream-Unterbrechung gibt es vorgefertigte erklärende Bilder, die automatisch auf dem Bildschirm erscheinen, wenn der Livestream nicht on Air ist, bspw. nach dem Ausstallen oder aus datenschutzrechtlichen Gründen, wenn Menschen zu sehen sind.

Das auf den Bildschirmen zu sehende Programm, die sogenannte „Playlist“, kann einen oder mehrere Livestreams von verschiedenen Landwirten beinhalten und um Zusatzinformationen zu den jeweiligen Landwirten, sowie konkrete Produktangebote ergänzt werden. Für die Installation von tierwohl.tv bedarf es lediglich eine Internetverbindung, eine Kamera im Stall des Landwirts, einen Bildschirm im Supermarkt und eine Software, mit der die Livestreams und andere Informationen in der Playlist geplant und an den Bildschirm gesendet werden können. Bei der Installation der Technik unterstützt tierwohl.tv Einzelhändler, wie REWE Homburg und Landwirte, wie dem Schweinezuchtbetrieb „Hof Gödde“ oder dem Legehennen-Betrieb „Gut Nordhausen“.

Die im und am Stall installierten Kameras übertragen dann das Geschehen direkt in den Supermarkt und machen damit die Tiere – ganz nebenbei – zu kleinen „Fernsehstars“. Ein absoluter Hingucker für die jungen Konsumenten, die schon heute den Einkaufswagen der Eltern entscheidend mitbestimmen und ein vertrauenswürdiges Tool für kritische Kunden, das artgerechte Tierhaltung fördert und eine Plattform für Transparenz bietet.

Weitere Informationen auf www.tierwohl.tv.

Weitere Informationen:
Blue Lava GmbH / Online Software AG
Forum 7
69126 Heidelberg
info@tierwohl.tv
www.tierwohl.tv

Sandy Heinzmann
Manager Marketing & Communication
T. +49 6221 40508-682
F. +49 6221 40508-777
sandy.heinzmann@online-software-ag.de